Spannender Thriller mit gesellschaftskritischem Mehrwert

Klappentext:

Wegen des Mordes an seiner Frau sitzt Frederick Hagel seit 18 Jahren in der geschlossenen forensischen Psychiatrie. Gefügig gemacht durch unzählige Medikamente. Ohne Aussicht auf Entlassung. Eines Abends läuft im Aufenthaltsraum die Übertragung eines belanglosen College-Baseballspiels. Eine Großbildaufnahme zeigt das Publikum. Er will nicht glauben, was er gerade dort oben auf dem kleinen Fernseher gesehen hat.

Ein verzweifeltes Katz-und-Maus-Spiel beginnt …

 

Ein ambitioniertes, gesellschaftskritisches Debut. Meist spannend, wenn auch eher auf einer psychologischen Ebene, als dass es sich im Blutrausch verliert. Gut gezeichnete Figuren, allen voran der Protagonist ist ein interessanter Held, der nicht dem üblichen Klischee des zu Unrecht eingesperrten Sympathieträgers entspricht. Die Idee die Flucht als Roadtrip durch die USA anzulegen, hat mir gut gefallen. Die Stimmung des Gehetzten ist durch die Beschreibung der stundenlangen Fahrten Überland, der Motelzimmer, der Dinnerketten sehr gut ausgedrückt worden. Ich finde den Plot an einigen Stellen nur nicht ganz realistisch und den Realitätsanspruch stelle ich persönlich an Genre Literatur wie Thriller. Ich störe mich an Dingen wie z.B. wird der immense Medikamenten-Cocktail, den die Patienten in der Psychiatrie einzunehmen gezwungen werden, beschrieben, der physische und psychische Auswirkungen hat, unter dem ich mir eine solche Ausbruchsplanung und – durchführung nur schwer vorstellen kann, auch wie die Anschaffungen von elektron. Equipment während der Flucht mit den Geldmitteln aus nur einem kurzen Aushilfsjob möglich sein soll . Weiter frage ich mich, wie ein Mietwagenvertrag ohne Kreditkartenhinterlegung funktioniert. Kleinigkeiten vielleicht über die andere hinweglesen, die aber meinen Lesegenuss etwas mindern, trotzdem ein lesenswerter Erstling.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s